* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* Themen
     Gelebt
     Gedacht

* mehr
     Music
     Philo






Exsultet!

Ab heute herrscht Lichtzwang auf unseren Straßen: kein Hinüberdunkeln zu Dir. Schon gar nicht am Karsamstag. Freud-Jahr: da gibt’s keine Zufälle. Das sind Exzesse christlich-sozialen Unbewusstseins. Die Ausweitung der katholischen Osterliturgie auf den öffentlichen Verkehr: Lobsinge, du Erde, überstrahlt vom Glanz aus der Höhe! Licht des großen Königs umleuchtet dich. Siehe, geschwunden ist allerorten das Dunkel. Erhellend: so leuchtet das lumen christi verkehrsministeriellem Symbolbewusstsein den Weg zum rechten Zeitpunkt (kairos). Was den großen König betrifft, mag man sich Adler zuwenden (Organminderwertigkeit) oder auch esoterischen Verschwörungstehoretikern.. liturgischer Vorwahlkampf, die Straßen von motorisierten Osterkerzen erleuchtet: Unheimliche Dinge gehen da vor. Rituell komponierte Verkehrsreformen, juridische Theurgie, wenn nicht weit Schlimmeres.. Wer Ohren hat zu hören, der benutze heute vorsichtshalber die Öffentlichen..


15.4.06 12:44
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung